· 

Satellitenfunktionen für tacoss.eTRADE


Die ERP-Software tacoss.eTRADE stellt mit dem Modul des Satelliten-Servers die Möglichkeit dar, in Echtzeit über eine sprachen-neutrale Schnittstelle Transaktionen und Funktionen innerhalb von eTRADE zu nutzen. Mit dieser Technik können beispielsweise Webseiten oder mobile Anwendungen erstellt werden, die Funktionszugriff auf eTRADE besitzen, selbst jedoch wenig Logik beherrschen. Dabei gelten alle Konfigurationen und Berechtigungen des eTRADE Benutzers auch über diese Schnittstelle.

Die Vorteile dieser Schnittstelle bestehen in der Vermeidung von wiederholten Arbeitsschritten, wie Systemeinrichtungen oder Implementierung von Programmlogik. Zudem werden durch den direkten Zugriff auf die Datenbank zeitliche Verzögerungen aufgrund von asynchronen Datenübertragungen ausgeschlossen.

dAS kONZEPT


Um diese Schnittstelle zu realisieren, wurde eine 4-Schichtenarchitektur umgesetzt. Jede der vier Schichten kommuniziert dabei lediglich mit seiner direkt darüber oder darunter liegenden Anwendungsschicht. Die vier Schichten sind:

SPEICHERSCHICHT


Diese Schicht ist lediglich für die Speicherung und das Abrufen der Daten zuständig. In einer eTRADE Umgebung ist dies standardmäßig durch einen SQL Server realisiert. Der SQL Server kann dabei flexibel konfiguriert werden. Eine Anpassung der Speicherschicht für die Nutzung des Satelliten Moduls ist nicht notwendig.

Application Server


Der Application Server ist der Prozess, welcher die vollständige eTRADE Logik kennt und ausführt. Er besitzt keine eigene grafische Oberfläche und kann lediglich über Konfigurationsparameter vor dem Start eingerichtet werden. Nach dem Start verbindet sich der eTRADE Satellit RMI Server gegen die Datenbank und stellt eine Socket Schnittstelle bereit. 

WEBSERVER


Der Webserver ist eine optionale, jedoch von Tacoss empfohlene, Kommunikationsschicht. Die vom Application Server bereitgestellte Schnittstelle, ist von mobilen Anwendungen oder Webseiten nur schwer zu bedienen. Der Webserver übersetzt diese sehr technische Schnittstelle in eine Rest Schnittstelle, die von beliebigen Clienttypen genutzt werden kann. Zudem erlaubt es der Webserver, die Kommunikation mit mitgelieferten Werkzeugen ohne weitere Konfiguration zu verschlüsseln.

Client


Der Client ist die Anwendung, welche vom Anwender genutzt wird. Diese Anwendung kann dabei über die vom Webserver gelieferte Rest Schnittstelle auf alle lizenzierten Funktionen zugreifen und so die Logik im Application Server ausführen. Der Client selbst kann dabei beispielsweise durch eine Webseite oder mobile Applikation bereitgestellt werden.


Neu umgesetzte mobile anwendung:


Mit dieser mobilen Anwendung haben Sie zu jeder Zeit und an jedem Ort die Möglichkeit, Belege abzurufen, freizugeben und Dateien hochzuladen oder per Drag & Drop hinzuzufügen.


Weitere mobile Anwendungen befinden sich derzeit in der Umsetzung!