· 

Transportauftrag: Lade- und Liefer-Tagesmengen an der Waage prüfen


Das Programm Transportauftrag im Menü „Disposition \ Bearbeitung \ Transportauftrag“ enthält unter anderem die Registerkarte "Mengen", in der eine tabellarische Übersicht der einzelnen Lade- und Lieferzeiträume bzw. -mengen dargestellt wird.

Die Angaben sind grundsätzlich rein informativ und werden lediglich in Auswertungen und diversen Transportbelegen berücksichtigt bzw. angedruckt.


Seit der letzten Programmversion von tacoss.eTRADE besteht jedoch die Möglichkeit, dass die in dem Transportauftrag geplanten und festgelegten Tagesmengen auch an der Waage, beim Erfassen von Wiegeaufträgen, geprüft und etwaige Überschreitungen dem Anwender in einem Dialogfenster gemeldet werden.


Die allgemeine Vorgehensweise zum Prüfen der Tagesmengen wurde erweitert. Bereits bei dem Zuordnen eines Transportauftrages zu einem Wiegeauftrag prüft das System, ob schon Vorgänge existieren, die verladen wurden.

Damit auch erstverwogene Wiegeaufträge einbezogen werden können, wurde der Basisparameter "000098 WaagenParameter" um die beiden neuen Eigenschaften "DispoErsatzMengeEingang" und "DispoErsatzMengeAusgang" erweitert. Diese können auf ganzzahlige Werte gesetzt werden, die als Ersatzmenge in der Einheit "kg" für eingangs- bzw. ausgangsseitige Wiegeaufträge und Transportlieferungen berücksichtigt wird, deren Menge noch auf 0,00 kg steht. Für Ersatzmengen von 25 t müsste die entsprechende Eigenschaft auf den Wert "25000" gesetzt werden.



Damit eine geplante Dispo-Tagesmenge in Höhe von 0,00 kg dafür sorgt, dass der Anwender an der Waage zur Freigabe des Transportauftrages aufgefordert wird, kann die neue Eigenschaft "DispoTagesNullMengen" auf den Wert "1" oder "true" gesetzt werden. Die Werte "0" bzw. "false" (Standard) deaktivieren diese dialoggestützte Abfrage und akzeptieren den Transportauftrag stets automatisch.

Des Weiteren prüft tacoss.eTRADE, ob generell eine geplante Tagesmenge zu einem angesprochenen Transportauftrag existiert, falls zu dem aktuellen Wiegedatum keine Tagesmenge ermittelt werden konnte (beispielsweise an den Karenztagen vor Beginn und nach Ende der Laufzeit). In diesen Fällen erscheint ebenfalls ein Dialogfenster mit einem entsprechenden Hinweis:

Die Vorbelegung liegt bewusst auf der Schaltfläche "Nein"!

Wenn der Anwender die Schaltfläche "Nein" mit der linken Maustaste anklickt, wird der in dem Wiegeauftrag zugewiesene Transportauftrag zurückgesetzt. Andernfalls geht das System davon aus, dass der Anwender den Transportauftrag akzeptiert.



Die erweiterte Prüfung der geplanten Tagesmengen an der Waage ergänzt die Kontrollfunktionen bei der Abwicklungssteuerung von Transportaufträgen in der ERP-Software tacoss.eTRADE.