· 

Nachhaltigkeit: Genauigkeit der Umrechnungsfaktoren für THG-Werte


Im Programmmodul zur Bearbeitung und Verwaltung der Nachhaltigkeit in tacoss.eTRADE sind verschiedene Programmfenster (Menü: "Artikel \ Nachhaltigkeit \ Emissionswerte") enthalten, in denen THG-Werte für die einzelnen Emissionsarten (WARE, TRANSPORT, PROZESS, GESAMT) hinterlegt werden können.


Bei der Berechnung der THG-Werte für unterschiedliche Emissionsarten oder in unterschiedlichen Einheiten (zum Beispiel: "g CO2 eq / kg Ware", "kg CO2 eq / MT" oder auch "g CO2 eq / MJ") können Umrechnungen erforderlich sein. Das System prüft hierbei, ob in dem jeweiligen Bereich ein Umrechnungsfaktor hinterlegt ist. Ansonsten ermittelt es den THG-Standardwert aus dem zugehörigen THG-Artikel zur Emissionsart "WARE" und teilt diesen durch den ebenfalls eingetragenen THG-Wert. Dabei rechnet das System mit einer Genauigkeit von 4 Nachkommastellen.


Wegen der daraus resultierenden Rundungsdifferenzen wurde die Genauigkeit der verschiedenen Umrechnungsfaktoren datenbank- und programmseitig auf 15 Stellen erhöht. Intern werden die Zwischenergebnisse der THG-Werte mit 15 Nachkommastellen berechnet. Der abschließende THG-Wert wird dann auf 4 Nachkommastellen gerundet und stellt damit ein genaueres Ergebnis dar.

Beispiel: Weizen mit "180,6 g CO2 eq / kg" und einem Standardwert von "23,0 g CO2 eq / MJ"


Alter Umrechnungsfaktor: 0,1274
Aus "25,3 g CO2 eq / MJ" würden "198,5871 g CO2 eq / kg" berechnet werden.

 

Neuer Umrechnungsfaktor: 0,127353266888151

Aus "25,3 g CO2 eq / MJ" würden "198,66 g CO2 eq / kg" berechnet werden.

 

Bei der Berechnung der THG-Werte in den Massenbilanzen können sich unter Umständen diese Rundungsdifferenzen aufschaukeln und das Gesamtergebnis unerwünscht "verfälschen".