· 

Anschriften: Systemweite Verwendung des Ortsteils in Adressen


Vor einigen Monaten wurde in der ERP-Software tacoss.eTRADE das Programmfenster für die Verwaltung der Orte datenbankseitig um die Eigenschaft "Ortsteil" erweitert. Die verschiedenen Methoden zum Setzen der Anschriften in Belegen berücksichtigen generell auch den Ortsteil des Ortes (Im Menü: "Allgemeines \ Anschrift \ Orte"). Dieser wird oberhalb der Zeile mit der Straße und der Hausnummer ausgegeben. Daraus ergibt sich der folgende Aufbau einer Anschrift:


Inländische Adresse

Tacoss Software GmbH

Christian Tank

Bahrenfeld

Albert-Einstein-Ring 15

22761 Hamburg


Ausländische Adresse

Wiebke Tams

Filiale DK

Ørestad

Wiesenallee 121

1234 Kopenhagen

DENMARK


Die Darstellung und aktive Nutzung des Ortsteils in den verschiedenen Programmfenstern wurde mit dieser Version systemweit abgeschlossen.

Im Folgenden wird die Verwendbarkeit des Ortsteils anhand einiger Beispiele näher erläutert.

Freigaben in Such- & Auswahlfenstern

Wenn der Anwender - beispielsweise in einem Auftragsfenster - zur Auswahl eines Ortes das entsprechende Suchfenster durch Drücken der F5-Taste oder Anklicken der "Fernglas"-Schaltfläche neben dem Eingabefeld aufruft, erscheint in dem Register "Selektionskriterien" zusätzlich zu der Bezeichnung des Ortes auch ein Suchkriterium für die Eingabe des Ortsteils. Dieses Eingabefeld muss nicht mehr manuell aus den Spalten zur Tabelle "Ort" ausgewählt werden.

Anzeigespalten in Such- & Auswahlfenstern

Wenn Orte als Teil einer Referenz oder direkt in tabellarischen Übersichten (beispielsweise die Liste der Kundenkonten im Kunden) dargestellt werden, so ist auch stets der Ortsteil bei diesen Eigenschaften mit dabei.

Die Spalte "Hausanschrift" in der folgenden Abbildung ist eine Referenzinformation zum Kunden. Der Ort wird in der Form "PLZ Ort-Ortsteil" in einer Spalte dargestellt. Die weiter rechts stehenden Spalten "Plz", "Ort" und "Ortsteil" sind Eigenschaften der direkten Referenz "Ort" aus der Adresse des Kontos. Sie werden in einzelnen Spalten separat dargestellt.

Darstellung in Programmfenstern

In einigen Programmfenstern (beispielsweise im Auftragsfenster oder im Kontraktfenster) werden Anschriften in mehrzeiligen Textfeldern dargestellt.

Bei der Aufbereitung der Adressen wird der Ortsteil des entsprechenden Ortes oberhalb der Zeile mit der Straße und der Hausnummer ausgegeben.

Textbasierte Suche nach Orten in Programmfeldern

In vielen Programmfenstern werden Orte über die jeweilige Postleitzahl eingegeben bzw. mithilfe von Suchfenstern ausgewählt.

Dem Anwender steht jedoch auch eine Möglichkeit zur Verfügung, Orte auf eine einfachere Art und Weise auszuwählen. Neben der Postleitzahl kann auch die Bezeichnung oder der Ortsteil in das Textfeld eingegeben werden. Passen mehrere Orte zu der Eingrenzung, so werden diese in einem erscheinenden Auswahl-Dialogfenster angezeigt.

Soll beispielsweise der Ort "22761 Hamburg-Bahrenfeld" eingegeben werden, kann der Anwender neben der manuellen Auswahl über ein Suchfenster oder der Eingabe der Postleitzahl "22761" auch den Ort "Hamburg", den Ortsteil "Bahrenfeld" bzw. eine Textfolge wie etwa "Ham*Bahr" in das Textfeld eingeben. Es reicht aus, lediglich einen Teil des Textes einzugeben.

Soll über beide Eigenschaften (Bezeichnung und Ortsteil) gesucht werden, muss zwischen den einzelnen Textfolgen über den großen Textblock der Tastatur ein "*" (Sternchen / Asterisk links neben der ENTER- bzw. RETURN-Taste) eingegeben werden (zum Beispiel "Ham*Bahr").

Bei einer Texteingabe sucht das System den jeweiligen Ort in der Datenbank durch Vergleich des eingegebenen Suchtextes mit den Datenbank-Spalten ORT.BEZEICHNUNG und ORT.ORTSTEIL sowie mit der Verkettung beider Spalten über ein Leerzeichen (BEZEICHNUNG ORTSTEIL).

Die Berücksichtigung des Ortsteils in den verschiedenen Programmfenstern wurde sowohl bei der Darstellung als auch bei der aktiven Eingabe bzw. Auswahl systemweit umgesetzt.